Ahnenforschung in Ostfriesland

im Norden Deutschlands an der Nordsee





Wenn Ihre Vorfahren aus anderen Gemeinden Ostfrieslands stammen, so kann ich Ihnen natürlich ebenfalls helfen. Als Genealoge bediene ich mich nicht nur der Kirchenbücher, sondern habe auch Zugriff auf alle öffentlichen Dokumente, die da wären:

Ostfriesische Sippenbücher (OSB), Ahnenlisten, Kirchenbücher, Weinkaufprotokolle, Deichregister, Grundbücher (Catastrorum), Familienchronik, Familien- und Wappenverzeichnis (Heraldik), Verzeichnis der Einwohner (Urbarium) und verschiedene andere Belege aus den kirchlichen bzw. staatlichen Archiven.

Für die Tätigkeit und Aufwand für Sie fällt eine kleine Aufwandsentschädigung an


Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Hier meine E-Mail: rugloch@ewetel.net

Nach oben
Als langjährig tätiger und entsprechend erfahrener Genealoge werde ich bemüht sein, Ihre Anfragen zu Ihrer Familienforschung zu bearbeiten.
Sie haben Vorfahren hier oben im Harlinger Land an der Nordseeküste?
Sie bauen eine Ahnentafel auf oder eine Chronik für Ihre Familie?
Sie sind als Genealoge tätig und suchen im Auftrag nach Vorfahren interessierter Familienforscher hier oben in Ostfriesland?


Hier einmal drei beliebige Beispiele aus den Kirchenbüchern

...für Geburten und Taufen:

Am 22. März 1672, Rudolph Hagius, Pastor zu Ochtersum, und dessen Hausfrau Anna Barbara ein Töchterlein am Freitag um 1 Uhr nachmittags ungefähr. Bei der Taufe Christina Charlotte genannt. Taufzeugen sind der Durchlaucht Fürstin und Freifrau Christina Charlotte, Herzogin zu Württemberg und Dr. Mathias Corvay.

...für Eheschließung:

Am 1. Aug. 1695 - sind Jobst Jacobs, des weil. Jacob Hinrichs Sohn zu Westochtersum und Imke Harberts, des weil. Harbert Hinrichs zu Nenndorf nachgelassene Tochter, nach gewöhnlicher Proclamation copuliert und eingesegnet worden.

...und für Sterbefälle:

Am 5. Febr. 1677 - wurde Geske Hedlefs, eheliche Hausfrau des Müllers Johann Albers zu Utarp zur Ruhe bestattet - 47 Jahre alt.   =   Mit der Mutter in einem Grabe - unser aller Mutter Schoß - ist die verblichene eheliche Tochter des Johann Albers, Folke Johansen allhier begraben - 22 Jahre und 2 Monate alt.

wappen

In meiner Kirchengemeinde Ochtersum und der benachbarten Kirchengemeinde Westholt (jeweils mit mehreren eingebundenen Ortschaften) bin ich natürlich besonders heimisch und deshalb können Sie mit besonders effizienten Forschungsergebnissen rechnen.

Hier die konkreten Orte, von denen Sie Auszüge aus den Kirchenbüchern erhalten können:

Ochtersum, Barkholt, Klosterschoo, Altgaude Neugaude, Gaude, Blomberg, Kolonie (Neuschoo), Narp, Utarp, Schweindorf ehem. St. Weindorf, Westerholt, Nenndorf, Eversmeer und Willmsfeld